Spezialitäten

Monatsspezialität:

Wieder und wieder bringen wir frischen Wind in unsere
Schokoladenkreationen – dieses Mal einen Hauch erfrischende Frühlingsbrise in die neuen, von Hand gemachten Frühlingspralinés.
Einmal reingebissen in die knackige Ganache aus Zartbitter- oder
Milchschokolade, macht sich im Mund und in der Nase ein herbsüsser Duft von Löwenzahnhonig, Hibiskus und Rhabarber-Vanille breit. In der Süsse und Säure sind sie harmonisch ausbalanciert. Und sie schmeicheln auch dem Auge. Denn wir haben sie mit einer Prise Löwenzahn, Hibiskusblüte und Vanilleschote geschmückt.

Bio-Schokolade

Heiss begehrt ist unsere Bio-Schokolade. Eins vorweg:
Sie werden den Unterschied zu herkömmlicher Schokolade schmecken.

Denn bei der dunklen Schokolade beträgt der Kakaoanteil 70 Prozent und bei der Milchschokolade 42 Prozent. Beide sind frei von Zusatzstoffen wie Sojalecithin oder Vanille und enthalten viel weniger Zucker als herkömmliche Schokolade. Und das Gute daran ist nicht nur das Gute darin: Pro 200 Gramm pflanzen wir in Zusammenarbeit mit Original Beans in Ecuador oder im Kongo einen Baum. Somit forsten wir den Regenwald auf und verbessern die Lebensbedingungen der lokalen Kakaobauern und -bäuerinnen.

Vegane Schokolade

Verführerisch und vegan: unsere Pralinés aus 100-prozentig biologischen und rein pflanzlichen Zutaten

Die Kakaobohnen für unsere veganen Pralinés stammen aus nachhaltigem Bio-Anbau im Kongo und sind nur kurz geröstet. Die dunkle Schokolade hat einen Kakaoanteil von 70%. Wir verfeinern sie mit geröstetem Sesam und einer Prise Salz.